Sie sind hier:

Schloss Burgscheidungen

Auf Schloss Burgscheidungen fand im Jahre 2010 der Sonnenball statt und ist somit den "Insidern" nicht ganz unbekannt! Die Kulisse mit dem Terrassenhang und dem großen Schlosspark ist einzigartig und bilden ein imposantes Ensemble hoch über dem Ort.

In der Arte-Reihe Epochen der Musikgeschichte finden sich auch Aufnahmen vom Schloss Burgscheidungen mit seinem imposanten barocken Nordflügel und den prichtvollen Sälen.

http://concert.arte.tv/de/musikgeschichte-barock


Zwischen Freyburg und Nebra im Burgenlandkreis bei Naumburg gelegen, wurde es erstmals im 9.Jh. erwähnt. Levin von der Schulenburg beauftrage 1722 David Schatz mit dem Umbau zum Barockschloss. Die Süd- u. Westflügel sind bis heute im Renaissancestil erhalten. Der Park mit dem Terrassengarten und der Grotte in der Mitte, umrahmt vom Unstrutkanal mit dem Teehaus im Park, ist Teil der Gartenträume „Historische Parks in Sachsen Anhalt. Die Terrassenhänge werden von elf Figuren des Altenburger Bildhauers Joseph Blühme geschmückt, welche die Monate symbolisieren.

Von 1956 bis zur Wende war das Schlosschulungsstätte der Ost-CDU und stand danach viele Jahre leer. Erst 2009 konnten die heutigen Schlossbesitzer anfangen, das Haus liebevoll zu restaurieren und der Öffentlichkeit wieder zugängig zu machen. Heute ist das Schloss ein beliebtes Ausflugsziel für Jung & Alt.

Das vierflüglige Barock- und Renaissanceschloss mit imposantem Innenhof und und großem Festsaal ist ein “Muß” beim Besuch der Region. Berühmteste Bewohnerin war die spätere Gräfin Cosel, die zuvor mit dem damaligen Eigentümer des Schlosses verheiratet war.

Erleben Sie bei einer Schlossführung die wechselvolle Geschichte des Hauses und die Sage von der goldenen Ente.

Unser stilvoll eingerichtetes Restaurant & Café Gräfin Cosel heißt sie täglich herzlich willkommen

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Homepage:

www.schloss-burgscheidungen.de